Erasmus+ zur Finanzierung deines Studiums im EU-Ausland

Du möchtest im EU-Ausland studieren? Dann solltest du dich für Erasmus+ bewerben. Die Förderung ist von der EU entwickelt worden und ermöglicht dir eine Mobilitätsbeihilfe für 3 bis 12 Monate pro Studienphase. In bestimmten Studiengängen, wie Medizin oder Staatsexamen, kann die Förderung sogar für bis zu 24 Monaten beantragt werden. Insgesamt gibt es 33 Länder, die an dem Erasmus+-Programm teilnehmen.

Europaparlament, Erasmus+ zur Finanzierung des Studiums im Ausland

Welche Voraussetzungen gibt es?

  • Du musst schon mindestens ein Jahr in deiner Hochschule eingeschrieben sein.
  • Du musst zum Zeitpunkt der Mobilitätsphase immatrikulierte/-r Studierende/-r sein.
  • Deine Heimathochschule muss an dem Erasmus+-Programm teilnehmen.
  • Deine Heimat- und Gasthochschule müssen einen Kooperationsvertrag geschlossen haben.

Welche Voraussetzungen gibt es?

  • Du musst schon mindestens ein Jahr in deiner Hochschule eingeschrieben sein.
  • Du musst zum Zeitpunkt der Mobilitätsphase immatrikulierte/-r Studierende/-r sein.
  • Deine Heimathochschule muss an dem Erasmus+-Programm teilnehmen.
  • Deine Heimat- und Gasthochschule müssen einen Kooperationsvertrag geschlossen haben.
Europaparlament, Erasmus+ zur Finanzierung des Studiums im Ausland

Wie hoch ist die Förderung?

Die Höhe der Förderung hängt von dem Land ab, in dem du studieren möchtest. Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Kategorien von Ländern. Den genauen Betrag legt die Hochschule fest. Dieser hängt häufig von der Anzahl an Studierenden ab, die in diesem Land studieren möchten.

  1. monatlich 250 – 500 €: Dänemark, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Liechtenstein, Norwegen, Österreich, Schweden.
  2. monatlich 200 – 450 €: Belgien, Griechenland, Island, Kroatien, Luxemburg, Niederlande, Portugal, Slowenien, Spanien, Tschechien, Türkei, Zypern.
  3. monatlich 150 – 400 €: Bulgarien, Estland, Lettland, Litauen, Malta, ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien, Polen, Rumänien, Slowakei, Ungarn.
Euroscheine zur Förderung des Studiums im Ausland
Hände halten Weltkugel, Beantragung Erasmus+

Wie kannst du Erasmus+ beantragen?

Am besten informierst du dich im International Office deiner Hochschule über die Bewerbungsunterlagen, die benötigt werden. In der Regel musst du ein Motivationsschreiben und ein Antragsformular einreichen. Außerdem musst du ein Learning Agreement for studies ausfüllen und von den Verantwortlichen deiner Heimat- sowie Gasthochschule unterschreiben lassen. Wer an dem Erasmus+-Programm teilnimmt, ist zudem verpflichtet online einen Sprachtest vor und nach der Mobilitätsphase zu absolvieren. Nach Ende des Auslandsstudiums musst du zudem an einer EUSurvey-Onlineumfrage teilnehmen.

Wie kannst du Erasmus+ beantragen?

Am besten informierst du dich im International Office über die Bewerbungsunterlagen, die benötigt werden. In der Regel musst du ein Motivationsschreiben und ein Antragsformular einreichen. Außerdem musst du ein Learning Agreement for studies ausfüllen und von den Verantwortlichen deiner Heimat- sowie Gasthochschule unterschreiben lassen. Wer an dem Erasmus+-Programm teilnimmt, ist zudem verpflichtet online einen Sprachtest vor und nach der Mobilitätsphase zu absolvieren. Nach Ende des Auslandsstudiums musst du zudem an einer EUSurvey-Onlineumfrage teilnehmen.

Hände halten Weltkugel, Beantragung Erasmus+