Auslands­semester in Norwegen (Tromsø)

Name: Jessica
Land: Norwegen
Universität: Arctic University
Zeitraum: August – Dez. 2017
Studiengang: Psychologie
Fachbereich an der Partnerhochschule: Philosophie

Tromso aus der Luft, Auslandssemester in Norwegen

Hi, mein Name ist Jess und ich habe ein Auslandssemester in Norwegen an der Arctic University von Tromsø verbracht. Ich studiere Psychologie in den Niederlanden und habe mein fünftes Semester für ein Erasmus Auslandssemester in Norwegen genutzt. Als ich mir Gedanken machen musste, wo ich gerne meine Auslandssemester verbringen möchte, wusste ich direkt dass es eine ganz fremde Kultur oder Umgebung sein sollte. Als ich dann von Tromsø, der nördlichsten Universität der Welt erfahren habe, wusste ich, dass ich dorthin möchte.

Hi, mein Name ist Jess und ich habe ein Auslandssemester in Norwegen an der Arctic University von Tromsø verbracht. Ich studiere Psychologie in den Niederlanden und habe mein fünftes Semester für ein Erasmus Auslandssemester in Norwegen genutzt. Als ich mir Gedanken machen musste, wo ich gerne meine Auslandssemester verbringen möchte, wusste ich direkt dass es eine ganz fremde Kultur oder Umgebung sein sollte. Als ich dann von Tromsø, der nördlichsten Universität der Welt erfahren habe, wusste ich, dass ich dorthin möchte.

Tromso aus der Luft, Auslandssemester in Norwegen

Vorbereitung

Tromsø liegt ca. 400 km nördlich des Polarkreises und hat deshalb jedes Jahr einige Monate Polarnacht, das heißt es ist den ganzen Tag über dunkel. Vor meiner Abreise musste ich nicht allzu viel planen, da der Auslandsaufenthalt in meinem Curriculum vorgesehen ist. Ich musste mich jedoch vor meiner Abreise entscheiden, welche Kurse ich belegen möchte, um diese von meiner Uni absegnen zu lassen. Ansonsten musste ich mich noch um eine Unterkunft kümmern, was sich jedoch als relativ einfach gestaltete, da die Uni in Tromsø eine Unterbringung von Austauschstudenten in den Studentenwohnheimen anbietet. Ein Visum ist für Norwegen nicht notwendig.

norwegische Landschaft, Auslandssemester in Norwegen
Polarlichter in Norwegen, Auslandssemester

Tromsø  und Umgebung

Die ersten Tage in Tromsø waren sehr aufregend und ich war vor allem von der Umgebung mit den Bergen und Fjorden ringsum total begeistert. Einen Kulturschock hatte ich nicht, da sich die norwegische Kultur nicht so extrem von Deutschland oder den Niederlanden unterscheidet. Was jedoch am Anfang sehr ungewöhnlich war, war dass es die ganze Nacht durch die Mitternachtssonne hell war. Das hat es manchmal schwer gemacht zu schlafen. Ich habe mich dann relativ schnell daran gemacht, die Gegend um Tromsø und weiter außerhalb zu erkunden. Alle Aktivtäten, die man hier unternehmen kann, finden draußen statt. Viel wandern gehört vor allem dazu. Tromsø ist umgeben von Bergen, die man jedoch alle bewandern kann. In den Bergen gibt es außerdem einige Hütten in denen man übernachten kann, was für mich eines der Highlights war. Weitere Highlights meines Aufenthalts waren natürlich die Polarlichter, die man jede Nacht sehen konnte und die Wale, die im November durch die Bucht von Tromsø geschwommen sind.

Tromsø  und Umgebung

Die ersten Tage in Tromsø waren sehr aufregend und ich war vor allem von der Umgebung mit den Bergen und Fjorden ringsum total begeistert. Einen Kulturschock hatte ich nicht, da sich die norwegische Kultur nicht so extrem von Deutschland oder den Niederlanden unterscheidet. Was jedoch am Anfang sehr ungewöhnlich war, war dass es die ganze Nacht durch die Mitternachtssonne hell war. Das hat es manchmal schwer gemacht zu schlafen. Ich habe mich dann relativ schnell daran gemacht, die Gegend um Tromsø und weiter außerhalb zu erkunden. Alle Aktivtäten, die man hier unternehmen kann, finden draußen statt. Viel wandern gehört vor allem dazu. Tromsø ist umgeben von Bergen, die man jedoch alle bewandern kann. In den Bergen gibt es außerdem einige Hütten in denen man übernachten kann, was für mich eines der Highlights war. Weitere Highlights meines Aufenthalts waren natürlich die Polarlichter, die man jede Nacht sehen konnte und die Wale, die im November durch die Bucht von Tromsø geschwommen sind.

Polarlichter in Norwegen, Auslandssemester

Super Erfahrung, aber man muss der Typ für die Umgebung sein.

Ich kann wirklich jedem empfehlen ein Auslandssemester in Norwegen zu verbringen. Es war eine einmalige Erfahrung und ich hatte eine wahnsinnig schöne Zeit. Allerdings sollte ich dazu sagen, dass man auch der Typ für diese Umgebung sein sollte. Man sollte auf jeden Fall viel Spaß an Outdoor Aktivitäten haben und sich nicht von rauer Natur abschrecken lassen. Vor allem die Polarnacht, die im November beginnt, kann eine große Herausforderung sein. Ich kann jedem, der ein Auslandssemester in Norwegen in Erwägung zieht, nur empfehlen, sich gründlich über das Land und die Kultur des Austauschlandes zu informieren und zu überlegen, ob man dort auch für einige Monate seine Zeit verbringen möchte. Aber ganz im Allgemeinen kann ich ein Auslandssemester in Norwegen definitiv weiter empfehlen!

Winterlandschaft in Norwegen, Auslandssemester

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.